Geschichte

 

In den 70er-Jahren wurde der „Verband allein erziehender Mütter“ gegründet, um zu der damaligen Zeit die gesellschaftliche und rechtliche Stellung von allein erziehenden Frauen zu verbessern. Es wurde unterschieden zwischen ledigen, geschiedenen und verwitweten allein erziehenden Müttern. Der Verband bot ihnen in ihrer zumeist schwierigen Lebenssituation Austausch und gegenseitige Hilfe von Gleichgesinnten. Im Laufe der Jahre hat sich der Verband weiter entwickelt zu einem Forum und Interessenvertretung für alle Alleinerziehenden – Mütter und Väter – und der immer weiter verbreiteten Patchwork-Familie = VAMV. Um die Stellung von Einelternfamilien zu verbessern, engagiert sich der VAMV auf der Orts- und Landesebene sowie auf der Bundesebene durch politische Arbeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook: www.facebook.com/

vamv.osnabrueck.de